Unternehmen

Nachhaltiges Spenden für Tansania

By 22. Januar 2020 April 21st, 2020 No Comments
Eine Schulklasse in Tansania

Nachhaltiges Spenden für Tansania

Der Partner für Afrika e. V. unterstützt autonome, lokale Projekte in Tansania. Mit den Spenden wird hier das Prinzip der Nachhaltigkeit gewährleistet. Es entsteht eine langfristige Entwicklungszusammenarbeit auf Augenhöhe. Der Verein unterstützt mit seinen Spenden drei Einrichtungen in Himo und Arusha.

KLINIK

Klinik Faraha – Health Care Centre in Himo

SCHULE

Njiapanda special needs primary school – Schule für Hörgeschädigte in Himo

KINDERHEIM

Peace Matunda – Kinderheim mit Schule in Arusha

Warum spenden wir genau an diese drei Einrichtungen? 

Heute wird der Verein unter anderem ehrenamtlich von unserer Kollegin Sandra Schoel geleitet. So erfuhr RDS von dem fehlenden Betrag von 2.600 € für eine große Lieferung an die drei Einrichtungen. Sofort war klar, dass Sandra Gehling, Geschäftsführende Gesellschafterin der RDS CONSULTING GmbH, hier unterstützen wird.

Sandra Schoel, war bereits mehrmals selbst vor Ort in Tansania und konnte sehen, wie die Einrichtungen arbeiten und an welchen Stellen Hilfsmittel und Materialien für die alltägliche Arbeit fehlen. Für die Klinik “Faraja Health Care besteht nicht die Möglichkeit, sich aus eigenen finanziellen Mitteln zu entwickeln. Dies ist u.a. auf die Armut der Bevölkerung zurückzuführen. Kleine, autonome Krankenhäuser erhalten grundsätzlich keine staatlichen Subventionen und müssen sich anhand der Einnahmen durch ihre Leistungen gänzlich eigenfinanzieren.

Täglich werden jedoch Patienten behandelt, die im Nachhinein nicht in der Lage sind, den vollen Preis für ihre Behandlung und erhaltene Medikation zu zahlen. […] In solchen Fällen bleiben die Kosten vollständig ungedeckt.

Um die ohnehin schon niedrigen Behandlungspreise für seine Patienten weiter zu reduzieren, versucht das Team die Ausgaben für alltägliches Verbrauchsmaterial auf ein Minimum zu reduzieren. So werden beispielsweise Wattetupfer, Kompressen und Medikamententüten mit Papier und Schere selbst hergestellt und für Stuhl- und Urinproben werden leere Medikamentendosen verwendet. Handschuhe, Desinfektionsmittel und Spritzen sind Gegenstände von unschätzbarem Wert und werden mehrfach verwendet.“*

Für Faraja Health Care konnte der Container mit diesen Hilfsmitteln und Geräten beladen werden:

37 Krankenhausbetten
1 Zahnarztstuhl
Microskope
5 Endoskopiekoffer
Atemgeräte
OP-Instrumente
Schulskelette
Geburtssimulatoren
Laptops
Server
1 Ergometer
16 Duschhocker
Einmalinstrumente
Verbandsmaterial
1 Rollator
1 Therapieliege
Monitore
2 Röntgenbildbetrachter
Schulklasse in Peace Matunda, Arusha, Tansania

Die Schule für Hörgeschädigte in Himo haben Vereinsmitglieder bei einem weiteren Besuch in Tansania kennengelernt und waren begeistert von der Arbeit, die der Gründer Julius Mghamba dort für die Kinder leistet. Die Schule stellt in der Provinz Kilimanjaro einen wichtigen sozialen und gesundheitlichen Anlaufpunkt dar. Für die heute 67 Kinder konnten dank der Spenden 30 PCs inkl. Tastaturen, Mäusen, 4 Laptops, 20 Monitore sowie weitere technische Ausstattung, Werkzeuge, Unterrichtsmaterialien, Kleidung und Spiele verschickt werden.

Das Kinderheim mit Schule in Arusha möchte möglichst vielen Kinder eine Schulbildung ermöglichen, was in Tansania nicht selbstverständlich ist. Zudem ist es noch Heim für 24 Waisenkinder. Gründer Unambwe Kaaya ist momentan auf Spenden angewiesen, um alle Kinder im Heim und in der Schule ausreichend vorsorgen zu können.

https://peacematunda.org

 

 

Damit sie zukünftig unabhängiger und selbstständiger werden, plante er eine kleine Bäckerei zu errichten.

Mit Freude konnte Partner für Afrika e.V. schon direkt bei der letzten Frachtsendung eine Backmaschine an Unambwe Kaaya spenden.

Die Backmaschine, die kurzfristig für das Kinderheim gefunden wurde, brachte ein ehrenamtlicher Helfer über Nacht von Wertingen in der Nähe von Augsburg nach Köln, damit sie noch innerhalb der Frist der Spedition auf den Container verladen werden konnte.

Wie arbeitet der Verein?

Die Vereinsmitglieder waren größtenteils bereits selbst in Tansania und konnten sich einen Endruck von den Gegebenheiten vor Ort machen. Dort haben Sie mit den Gründern der Einrichtungen gesprochen und erfahren, an welchen Stellen konkret Hilfe benötigt wird.

So kann eine sehr detaillierte Liste von Geräten und Materialien erstellt werden, die benötigt werden. Um möglichst viel von den Spendengeldern beschaffen zu können, recherchieren die Vereinsmitglieder z.B. auf eBay oder sprechen ihre Kontakte an, um so Menschen zu finden, die den Verein mit Sachspenden unterstützen wollen. Anschließend transportieren sie die Geräte und Materialien in Eigenregie zum Containerhof.

Zudem war der Klinikleiter bereits mehrmals in Deutschland, um sich in Praxen und Krankenhäusern weiterzubilden – auch dabei wird er durch die Kontakte der Mitglieder unterstützt.

Sie wollen auch spenden?

Partner für Afrika e.V.
IBAN: DE63 3705 0299 0008 0174 93

http://www.partner-fuer-afrika.de/

kontakt@partner-fuer-afrika.de

Projekte in Tansania:

  • Faraja Health Care
  • Peace Matunda
  • Njiapanda special needs primary school