Telefon: +49 211 968 56 0 | info(at)rds.de

SmartCheck@RDS – Maximale Qualität und hohe Leistungsfähigkeit

SmartCheck@RDS – Maximale Qualität und hohe Leistungsfähigkeit

Die IT auf den Kopf stellen und alles genau beleuchten? Meistens ein großer Schritt für den IT-Verantwortlichen, doch zu Zeiten der Digitalen Transformation und dem exponentiellen Fortschritt in der IT-Branche unerlässlich.

Warum haben Sie sich für den SmartCheck@RDS entschieden?

Sandra Schulz, Head of IT Infrastructure Service Eurowings GmbH: „Ziel war es, unsere IT zu prüfen und Verbesserungsmöglichkeiten bezüglich der Qualität sowie Einsparungspotenzial hinsichtlich der Kosten zu identifizieren. Der ständige Wandel in der IT-Branche fordert von uns immer wieder eine erneute Prüfung unserer Abläufe. Im Besonderen wollten wir den Fokus auf die Vereinbarungen, Qualität und Wirtschaftlichkeit unserer IT-Lieferanten richten.“

Tarek Fouda, RDS Bereichsleiter Dynamic IT Management: „Der SmartCheck@RDS ist eine zuverlässige Methode, um die IT eines Unternehmens schnell und qualitativ hinsichtlich ihrer Stärken und Schwächen zu analysieren. Im Vorfeld des Projekts entscheidet der Kunde selbst, aus welcher Perspektive seine IT genauer beleuchtet werden soll. Auf eine allgemeine Analyse aller Perspektiven folgt dann eine Detailanalyse des gewählten Blickwinkels. Zu Beginn des Projekts wird die IST-Situation festgestellt und aufgezeigt, in welchen Bereichen die IT-Organisation dem Durchschnittswert anderer Unternehmen entspricht und in welchen nicht.

Bei Eurowings stand das Providermanagement im Fokus der Betrachtung. In diesem Zusammenhang haben wir uns die Erfüllung der Security-Richtlinien sowie die Prozessdokumentation genauer angesehen.

Auf Kundenseite ist der Aufwand für den Check gering – üblicherweise rechnen wir mit 1 bis 2 Tagen, an denen der Kunde sich für Interviews sowie einen kurzen Workshop mit den Key-Usern Zeit nehmen sollte. Bei Eurowings konnten wir diesen Zeitplan genau einhalten. Nach wenigen Tagen wurden die Ergebnisse dem Kunden zugeschickt und wie gewünscht in einem anschließenden Termin gemeinsam besprochen.“

Sandra Schulz: „Wir sind mit den Ergebnissen der Analyse sehr zufrieden, denn oft hilft es einfach mal einen unbefangenen Blick von außen auf bewährte Systeme zu werfen, um sich weiterzuentwickeln und neue Möglichkeiten zu entdecken. Die abschließende Dokumentation der RDS war zudem sehr verständlich gestaltet und gut aufbereitet, sodass wir anschließend wunderbar damit arbeiten konnten.“

Tarek Fouda: „Natürlich gibt es immer die Möglichkeit, sich in manchen Bereichen noch zu verbessern, doch der Check hat sehr gute Ergebnisse geliefert. Die IT der Eurowings ist wirklich auf einem sehr guten Stand und die Kommunikation zwischen den einzelnen Fachbereichen ist optimal.“

Wie geht es jetzt weiter?

Sandra Schulz: „Die Zusammenarbeit war zu jedem Zeitpunkt ehrlich und angenehm, zudem lief die Kommunikation reibungslos und unkompliziert. Deshalb freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit sowie die Umsetzung der gewonnen Erkenntnisse.“

Sie möchten mehr zu unserem SmartCheck@RDS erfahren? >>>